Helfen tut not

Prominente sind als Personen des öffentlichen Lebens besonders herausgefordert. Macht, Geld, Luxus und sexuelle Reize führen sie in Versuchungen, die sie nicht einordnen können und denen sie aus menschlicher Schwäche erliegen. Sie belächeln alles und jeden, aber sobald ihre Frisuren oder Gesichtszüge entgleisen, richtet sich ihre Eitelkeit gegen sie selbst. Die unersättlichen Medien zwingen sie, auf "Kamera an" zu jedem Thema in Windeseile eine Meinung generieren - um ihnen dann einen Strick draus zu drehen. Zudem erfahren die Stars und Glühwürmchen von Trittbrettfahrern, falschen Freunden und TV-geschädigten Fans fatale Bestätigung, verlieren ihre Scham, generieren noch beschämendere Schlagzeilen usf.

Hier greifen wir von den Promi-Patenschaften ein. Durch unsere mitfühlende Betreuung ermöglichen wir einem Prominenten die Chance auf ein Leben mit Zugang zu Wissen, verhelfen ihm zu einer realistischen Selbstsicht und entwickeln mit und für ihn ein Gewissen.

 

Eine Patenschaft kann viel bewirken

Unsere Tätigkeit ist langfristig angelegt und wirkt darauf hin, die sozialen Verhältnisse eines prominenten Menschenkindes nachhaltig zu verbessern. Daher fördern wir viele Prominente durch Patenschaften. Die Patenschaft beruht auf dem Vertrauen unserer Paten in den Rest menschlicher Vernunft in jedem Prominenten. Sie aus dem Verborgenen hervorzuholen und wiederzubeleben ist unsere Herzensangelegenheit. Dies macht Hilfe mit langem Atem möglich und ist daher eine der wirksamsten Förderformen.

 

Die Promi-Patenschaften sind eine Charity-Initiative von

 

http://die-partei.net/title/?q=Kreisverband%20Dresden